Lektorendienst

Ambo_mit_Lektionar

Der Lektorendienst gilt unter den Laiendiensten als der älteste – er wird schon im Jahre 155 von Märtyrer Justin in einer Beschreibung einer Messfeier erwähnt. Während im Mittelalter diese Funktion weniger stark ausgeprägt war, gaben die Bischöfe im zweiten Vatikanischen Konzil (1962 bis 1965) dem Amt des Lektors (lat.: lectoratus) erneut mehr Gewicht.

Die Hauptaufgabe der Lektorin oder des Lektors besteht darin, die für den jeweiligen Tag vorgesehenen Schriftlesungen vorzutragen. Die Lektoren leihen dem Wort Gottes ihre Stimme und verkünden es. Die persönliche Beteiligung lässt die Lektorin oder den Lektor die Gemeinschaft der Kirchengemeinde ganz neu erfahren und eröffnet ihr oder ihm über das gesprochene Wort einen bewussteren Zugang zu den Texten der Heiligen Schrift. Dies ist ein Chance, die auch Ihnen selbst frischen Wind im Zugang zu den Schriften der Bibel geben kann.

Gerade in der heutigen Zeit braucht es Menschen, die hörbar Zeugnis von ihrem Glauben abgeben und damit andere ermutigen, das Wort Gottes auf sich wirken zu lassen. Das Messbuch führt in Abschnitt 34 aus, dass der Diakon oder der Priester das Evangelium vortragen, „ein Lektor aber trage die übrigen Lesungen vor.“ Der Lektorin oder dem Lektor kommt damit eine besondere Bedeutung zu. Dazu sollten Sie mit einem ruhigen, aber lebendigen und selbstbewussten Vortragsstil das Verständnis der Texte der Heiligen Schrift unterstützen und keine Scheu haben, unterstützt vom Mikrofon, vor einer größeren Zahl von Gläubigen zu sprechen. Eine angenehme Stimmlage und eine gute Artikulation geben Ihrem Vortragsstil Profil.

Zudem ist es hilfreich, den Lektorendienst gut vorbereitet anzugehen. Um sich mit dem vorzutragenden Text vorab vertraut zu machen, können die jeweiligen Lesungen über folgenden Weblink eingesehen werden:  www.bibelwerk.de/home/sonntagslesungen. Neben den eigentlichen Bibelstellen, die für die jeweilige Heilige Messe vorgesehen sind, finden sich hier exegetische Erläuterungen, die das Verständnis des Textes unterstützen und Ihnen damit helfen, das Wort Gottes vorzutragen.

Im Rahmen des Wortgottesdienstes trägt die Lektorin / der Lektor in unserer Kirchengemeinde die folgenden, vorbereiteten Texte vor:

  • Allgemeine Verkündigungen vor Beginn der Messe

  • Messintentionen, die an die Verstorbenen der Gemeinde erinnern
  • Erste und zweite Lesung aus dem alten und neuen Testament
  • Ggf. Psalme und Gebete
  • Fürbitten

Bei Bedarf kann die Lektorin / der Lektor (nach entsprechender Ausbildung) auch die liturgische Rolle des Kommunionhelfers übernehmen und somit noch umfassender am Gottesdienst mitwirken. Den Lektorendienst können Frauen und Männer erfüllen, die gefirmt und mindestens 16 Jahre alt sein sollten.

Wenn Sie Interesse am Lektorendienst haben, sprechen Sie bitte jemanden aus dem Kreis der Lektorinnen / Lektoren, den Ehrenamtsbeauftragten Herrn Martin Wolbers oder das Pastoralbüro der Kirchengemeinde St. Marien Wachtberg an. 

Wir freuen uns auf Sie.                                                                      

Das Lektorenteam

Markus Weyres

Aktuelles // News

Gottesdienst zum Erntedank

15. September 2021, 11:06
am 02. Oktober um 16:30 Uhr im Köllenhof in Wachtberg Ließem.
Weiter lesen

Taizé-Andacht in Pech

10. September 2021, 08:31
Der Chor Navicula gestaltet am 06. Oktober 2021 um 20:15 Uhr eine Taizé-Andacht in Pech.
Weiter lesen

Anbetung in Niederbachem

31. August 2021, 17:53
Termine für September 2021
Weiter lesen

Neue Bäume braucht der Wald

28. August 2021, 16:16
Borkenkäfer und Hitze kennen auch vor Kirchen-Fichten kein Halten. Der Liegenschaftsausschuss des Kirchenvorstandes hat aufforsten lassen!
Weiter lesen

Restaurierung der Marien-Statue in Berkum

26. August 2021, 12:57
Bitte unterstützen Sie die Restaurierung unserer Marienstatue in Berkum durch eine Spende.
Weiter lesen
2021-04- Pastoralbüro 3 Höfer-Sengelhoff (c) Miriam Höfer-Sengelhoff

Katholische Pfarrgemeinde
St. Marien Wachtberg

Pastoralbüro

Am Bollwerk 7
53343 Wachtberg–Berkum

Priesterliche Rufbereitschaft

in dringenden Fällen der Seelsorge:

02225/ 7040200

Empfehlen Sie uns